Wie richtig den Hund mit dem Befehl "Nein" bestrafen?

WIE RICHTIG DEN WELPEN ODER ERWACHSENEN HUND MIT DEM BEFEHL "NEIN" BESTRAFEN?

Wie soll man richtig dem Hund den Befehl "Nein" beibringen, damit der den vom Wort auszuführen? Wie man den Hund oder den Welpen richtig bestrafen soll, um Gehorsam ohne Schadeneffekt auf Hundegesundheit zu bekommen. Dieser Artikel hilft dem Hundezücht-Anfänger wie seinen Vierbeiner richtig bestrafen und erziehen. Es ist eine Streitfrage, aber doch ist es sehr wichtig Ihrem Hund den Befehl "Nein" beizubringen. Dieses Kommando wird von ihrem Hund im Laufe von seinem ganzen Leben benutzt, immer häufiger mit der Zeit. Das Kommando "Nein" rettet vielmals das Leben von Ihrem Vierbeiner. Deswegen müssen Sie diesen Befehl von Anfang an, wenn er noch ein Welpe ist, dem beibringen. Physikalisches Bestrafen vom Welpen ist von 3 Monaten möglich. Wenn Ihr Welpe diesen Alter noch nicht erreicht hat, ist es besser, sich von negativer Verstärkung zu unterlassen und nur mit dem bedrohlichen Tonfall der Stimme zu verwalten. Um Erfolg beim erlernen der Befehle zu haben, sollen Sie lernen, wie den Reizerreger richtig benutzen. Es gibt auch verschiedene Stachelhalsbänder, Erziehungshalsbänder Kette und abgerundete Halsbänder aus Leder für Hundetraining. Der Hund spürt das Ziehen in solchem Halsband gut, aber Sie sollen solches Halsband weise nutzen.


Womit man den Hund bestraft?

Verwenden Sie keine andere Objekte als Ihre Hände, um den Hund zu bestrafen. Manchmal ist es angemessen um den Stock, Hundetraining Peitsche oder den Ruck der Leine zu benutzen, aber besser und am häufigsten wird der Schlag mit der Hand auf den Hintern verwendet. Wenn man andere Objekte benutzt, wie z.b. Hausschuhe, kann der Hund in Zukunft später an alles beginnen zu rachen, was dem an dem Beleidiger erinnert. Folglich,sind alle Schuhe in Haus in Gefahr für solchen Hund. Denken Sie nicht, dass der Hund auf Sie auch wütend und in Zukunft für vergangene Strafen rachen wird, wenn Sie den Hund mit den Händen bestrafen. Vergessen Sie nicht, dass der Besitzer füttert, streichelt, gibt Leckerlis und spielt mit Hund. So, wenn Ihre Hände im Bewusstsein Ihres Hundes mit etwas Gutes verbunden sind, alles wird ok.

Wenn zu bestrafen?

Wofür bin ich bestraft? Der Welpe oder der Hund verstehen das nur in der Zeitpunkt vom "Verbrechen". Sie müssen verstehen, dass es zu spät ist das Tier für eine gepinkelte Pfütze zu schimpfen, eben wenn die nur 10 Sekunden lang gemacht ist. Bestrafen Sie Ihren Hund immer im Moment des "Verbrechens" und nie danach. Malinois Hundeshop

Wie man den Hund mit dem Kommando "Nein" bestraft?

Geben Sie den strikten Befehl "Nein" im Zeitpunkt vom unerwünschten Verhalten des Hundes und danach bestrafen Sie den physisch. Erinnern Sie sich immer daran, dass es verboten ist den Hund auf andere Körperteile zu schlagen. Die Ausnahme ist nur Hintern vom Hund.

Lesen Sie besser ein Beispiel. Zum Beispiel, nagt der Welpe die Schuhe-sagen Sie streng "Nein" und dann kommen Sie an Ihm und schlagen Sie mit Ihrem Hand auf den Hintern. Der Welpe passt nicht auf und geht weiter? Dann soll er härter bestraft werden. Zum Beispiel, hat der Welpe in den Mund etwas genommen. Sagen Sie sofort "Nein", kommen und schlagen auf den Hintern. Kaut weiter? Bestrafen Sie härter, aber nicht vergessen das Kommando noch mal bevor zu wiederholen. Passt nich auf? Bestrafen Sie noch mal ohne Befehl zu wiederholen. Nun, Z.B der Welpe mach immer ins Haus. Gerade im Moment, wenn er sich setzt, sagen Sie streng "Nein" und bestrafen Ihn. In diesem Fall ist es wichtig körperliche Bestrafung von mittlerer Stärke zu verwenden. Zum Beispiel, beißt der Welpe die Hände, sagen Sie wieder "Nein" und schlagen mit Ihrem Hand an seinen Hintern. Manchmal passiert es, dass der Hund, der angeleint neben dem Besitzer geht, den Passanten anfällt. Im Moment vom Wurf, müssen Sie "Nein" sagen und den Ruck mit der Leine an sich machen.

Effektive Bestrafung.

Wollen Sie damit die Bestrafung wirksam ist und von dem Hund nicht ignoriert - muss das Kommando genug stark sein. Das heißt nicht, dass wir das Tier verletzen können. Die Kraft der Strafe soll moderat sein, nicht zu stark und nicht zu schwach. Bestrafen Sie jedes Mal starker, bis Sie eine effektive Bestrafung nicht finden.

Muss der Hund immer physisch bestraft werden?

Russischer Terrier Training AusrüstungVon Anfang an muss man den Hund oder Welpen immer körperlich bestragen, aber dann sehen Sie, dass mit dem Befehl "Nein" hört der Hund sein unerwünschtes Verhalten auf. Das körperliche Bestrafen in diesem Fall hat keinen Sinn. Sagen Sie einfach "Nein" und benutzen keine negative Verstärkung dabei.

Tonfall

Der Befehl "Nein" soll ernsthaft bedrohlich klingen. Begleiten Sie den Tonfall mit dem durchdringenden Augenblick. Fühlen Sie sich wie wütender, unglücklicher, aber liebevoller Vater, der für Erziehen bestrafft. Natürlich, ist in der Erziehung der Kinder jede körperliSie sehen, ist nichts Schweres bem Erziehen des Hundes.

Jetzt wissen Sie alles, wie richtig Ihren Hund oder Welpen und ohne Folgen für das Tier selbst zu bestrafen. Erinnenrn Sie sich immer daran, dass Sie ihrem che Bestrafung nicht akzeptabel, aber mit unseren Vierbeinern get es bisschen anders. Das ist alles. Wie Tier immer positiver Aufmerksamkeit schenken müssen - die 100 Mal mehr als Bestrafungen sein sollen. Gassi zusammen, Spielen, Lob für gutes Benehmen oder Ausführung vom Kommando-das alles braucht Ihr Vierbeiner, um das Vertrauen zu dem Besitzer aufzubauen.

Tervuren Hunde Waren

Haben Sie immer Geduld zu den Ihren Vierbeiner und die werden Sie jeden Tag wundern!!!

Sie können in unserem Shop von Hunderassen viel nutzliches für Ihren Hund finden und auswählen.

Brauchen Sie etwas für Ausbildung und Sport mit Ihrem Hund?

Peitsche für HundeerziehungHalskette FordogtrainersDressurhalskette CuroganHalsband für Gehorsam